Veranstaltungen

November 2021

Solidaritätskampagne für Schutzsuchende an der polnisch-belarussischen Grenze

In den Wäldern zwischen Polen und Belarus herrscht eine humanitär katastrophale Situation. Mehrere Tausend Schutzsuchende halten sich derzeit bei eisigen Temperaturen in der Grenzregion auf, erhalten teilweise keinen Zugang zu medizinischer und humanitärer Versorgung, ihr Recht auf Stellung von Asylanträgen wird verletzt. Menschen sterben.

Wir möchten dem nicht tatenlos zusehen und haben daher eine Solidaritätskampagne ins Leben gerufen. Diese besteht einerseits aus einer digitalen Informationsveranstaltung, in der wir uns mit Akteur_innen der Geflüchtetenhilfe über die gegenwärtige Situation austauschen und Handlungsmöglichkeiten diskutieren werden. Außerdem werden wir durch eine Spendenaktion dringend benötigte Hilfsgüter sammeln und an Hilfsorganisationen in Polen verschicken.

Sei dabei – diskutier mit – spende – bring dich ein!

Folgende Hilfsgüter werden dringend benötigt:

  • Wärme- und Rettungsdecken
  • Isomatten und warme Schlafsäcke
  • Thermounterwäsche und warme Kunstfaser Strümpfe
  • Warme und wasserdichte Kleidung
  • Warme und wasserdichte Schuhe
  • Handschuhe und Mützen
  • Campingkocher
  • Stirnlampen mit Rotlichtfunktion
  • Geladene (!) Powerbanks
  • Wärmepads


Ein Projekt in Kooperation mit der Evangelischen Jugend An Nahe und Glan und der Stadtjugendförderung Bad Kreuznach, gefördert im Rahmen das Bundesprogrammes „Demokratie Leben!“.

Informationsveranstaltung

24.11.2021, 18:00 Uhr, via Zoom (Link wird am Veranstaltungstag hier veröffentlicht)

Im Gespräch

  • Bernd Drüke (Seebrücke RLP / Armut und Gesundheit)
  • Luca Giongo (AK Asyl / Flüchtlingsrat RLP)
  • Seapunks Bad Kreuznach
  • Moderation: Anne-Sophie Pfeifer (BDP RLP)

Sammelstellen für Hilfsgüter

BDP-Büro, Viktoriaplatz 1, Waldlaubersheim: Montag – Donnerstag, 11:00-16:00 Uhr

Jugend- und Kooperationszentrum „Die Mühle“, Mühlenstraße 23, Bad Kreuznach: Montag – Freitag, 9:00-16:00 Uhr

Kontaktstelle Holler, Berliner Straße 41, Kusel: Montag – Freitag 12:00-17:00 Uhr

Weitere nützliche Links

Eil-Apell
Übersicht über Aktionen, Spendenaufrufe und Positionierungen von #unteilbar

Informationen von medico international

Spendenkampagne SeaPunks e.V.

Vollversammlung des BDP RLP

Wir möchten uns bei einem leckeren Buffet über das vergangene BDP-Jahr austauschen, Fotos schauen  und auch schon einen Blick auf das kommende Jahr werfen.
Die Veranstaltung soll eine Gelegenheit sein zu erfahren, was außerhalb des selbst erlebten Projekts  im BDP sonst noch so passiert.
Also keine Scheu… auch wenn ihr denkt „ich hab doch in diesem Jahr kaum was gemacht im BDP“… kommt vorbei und schnuppert rein, es lohnt sich. Ihr könnt auch gerne Freund_innen mitbringen, die vielleicht Interesse haben, sich den BDP mal anzuschauen.

Bitte teilt uns mit, wenn ihr zur Vollversammlung kommen könnt! Auch freuen wir uns über einen Buffetbeitrag!

Wir sind bemüht, eine möglichst sichere Veranstaltung zu ermöglichen. Daher werden wir uns an die 2G+ Regelung sowie das aktuelle Hygienekonzept des Landes Rheinland-Pfalz halten. Zusätzlich halten wir für alle Teilnehmer_innen einen Corona-Schnelltest bereit.

Wann?

21.11.2021, 12-16:00 Uhr

Wo?

BDP Büro in der Alten Schule, Viktoriaplatz 1, Waldlaubersheim

Wer?

Teamer_innen, Teilnehmer_innen, Interessierte, Mitglieder, Freund_innen


Dezember 2021

Erweiterte Vorstandssitzung

In regelmäßigen Abstand setzen sich der Vorstand, die hauptamtlichen Mitarbeiter_innen und weitere Aktive und Interessierte des BDP RLP zusammen und besprechen alles rund um den Landesverband. Wir bringen uns gegenseitig auf den neusten Stand, tauschen uns über anstehende Veranstaltungen aus und spinnen weiter an neuen Ideen.

Du hast Lust, einen besseren Einblick in den BDP RLP zu bekommen und dich einzubringen? Dann melde dich bei uns!

Wann?

15.12.2021, 19:30

Wo?

BDP Büro in der Alten Schule, Viktoriaplatz 1, Waldlaubersheim

Wer?

Interessierte und Aktive des BDP RLP


April 2022

Bildungsreise zur Gedenkstätte Ravensbrück

Um den Faschismus zu verstehen, sind die persönlichen Berichte von Zeitzeug_innen ungeheuer wichtig. Die besondere Erfahrung der Begegnung mit Überlebenden und ihrer Geschichte wird uns irgendwann fehlen. Umso wichtiger ist es, Gedenkorte zu erhalten und zu besuchen.

Neben der Gedenkstätte Ravensbrück werden wir auch die Lagergemeinschaft Ravensbrück (dem Zusammenschluss von Überlebenden, Angehörigen und Freund_innen), sowie das Mädchen-KZ Uckermark kennen lernen. Außerdem werden wir bei praktischen Arbeiten auf dem Gelände mit anpacken. Als Abschluss werden wir Donnerstag bis Samstag in Berlin sein. Hier werden wir das Erlebte reflektieren und gemeinsam einen guten Übergang in unseren Alltag gestalten. Wichtig bei dieser Reise ist uns, dass wir immer auch einen Aktualitätsbezug herstellen und aktuelle politische Fragen mit in die Bildungsreise mit einfließen.

Damit möglichst viele an der Programmgestaltung beteiligt werden können, gibt es zwei Vorbereitungswochenenden.

Wir freuen uns sowohl über Anmeldungen von Menschen, die sich bereits seit längerem mit dem Thema Gedenken und Gedenkstättenarbeit beschäftigen, als auch über alle, die zum ersten Mal mit dem Thema in Kontakt kommen. Eine bezüglich der Erfahrung gemischte Gruppe ermöglicht es uns, voneinander zu lernen und uns gegenseitig neue Impulse zu geben.

Wann?

2 Vorbereitungswochenenden: 14.-16.01.2022 und 11.-13.03.2022

Bildungsreise: Samstag, 16.04. – Samstag, 23.04.2022

Wo?

Vorbereitungswochenenden: Tagungshaus Alte Mühle, Ohlweiler

Bildungsreise: Gedenkstätte Ravensbrück und Berlin

Wer?

Interessierte ab 14 Jahren

Organisationsbeitrag

200-300,00€ nach Selbsteinschätzung