Veranstaltungen


April 2022

Bildungsreise zur Gedenkstätte Ravensbrück

Um den Faschismus zu verstehen, sind die persönlichen Berichte von Zeitzeug_innen ungeheuer wichtig. Die besondere Erfahrung der Begegnung mit Überlebenden und ihrer Geschichte wird uns irgendwann fehlen. Umso wichtiger ist es, Gedenkorte zu erhalten und zu besuchen.

Neben der Gedenkstätte Ravensbrück werden wir auch die Lagergemeinschaft Ravensbrück (dem Zusammenschluss von Überlebenden, Angehörigen und Freund_innen), sowie das Mädchen-KZ Uckermark kennen lernen. Außerdem werden wir bei praktischen Arbeiten auf dem Gelände mit anpacken. Als Abschluss werden wir Donnerstag bis Samstag in Berlin sein. Hier werden wir das Erlebte reflektieren und gemeinsam einen guten Übergang in unseren Alltag gestalten. Wichtig bei dieser Reise ist uns, dass wir immer auch einen Aktualitätsbezug herstellen und aktuelle politische Fragen mit in die Bildungsreise mit einfließen.

Damit möglichst viele an der Programmgestaltung beteiligt werden können, gibt es zwei Vorbereitungswochenenden.

Wir freuen uns sowohl über Anmeldungen von Menschen, die sich bereits seit längerem mit dem Thema Gedenken und Gedenkstättenarbeit beschäftigen, als auch über alle, die zum ersten Mal mit dem Thema in Kontakt kommen. Eine bezüglich der Erfahrung gemischte Gruppe ermöglicht es uns, voneinander zu lernen und uns gegenseitig neue Impulse zu geben.

Ein Projekt in Kooperation mit der Evangelischen Jugend An Nahe und Glan, gefördert im Rahmen das Bundesprogrammes „Demokratie Leben!“.

Wann?

Vorbereitungswochenende: 11.-13.03.2022

Bildungsreise: Samstag, 16.04. – Samstag, 23.04.2022

Wo?

Vorbereitungswochenende: Tagungshaus Alte Mühle, Ohlweiler

Bildungsreise: Gedenkstätte Ravensbrück und Berlin

Wer?

Interessierte ab 14 Jahren

Organisationsbeitrag

150-200€ nach Selbsteinschätzung